Wikia

Memory Alpha

Das Hochsicherheitsgefängnis

Diskussion0
23.241Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.


Harry Kim und Tom Paris werden unter dem Vorwurf des Terrorismus in ein außerirdisches Gefängnis gesteckt, in dem sich die Gefangenen gegenseitig töten.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Es ertönt Geschrei, Personen laufen herbei, ein Signalton ertönt. Ein neuer Gefangener kommt an, alle wollen sehen, wer es ist. Da rutscht eine Person eine Röhre herunter, es ist Harry Kim. Er landet auf dem Boden und bleibt dort halb bewusstlos liegen. Er wird von einem der Männer hochgehoben und hin und her geschubst. Dann folgen die ersten Schläge. Er fällt plötzlich in die Arme von Tom, aber auch dieser schlägt fest zu, so dass Harry zu Boden geht.

Akt I: Einstand Bearbeiten

Ein Mann erhebt Anspruch auf Harry. Tom mischt sich ein, der Mann gehöre ihm, denn der Mann habe ihn verraten, als sie bei einem Bombenanschlag 47 akritirianische Wachen umgebracht haben, dieser Mann sei schuld an seinem Hiersein. Doch der Mann will nicht nachgeben. Erst als Tom ihm mit dem Messer bedroht, gibt er klein bei - vorläuft zumindest.

Tom nimmt Harry mit in seinen Unterschlupf. Sie erzählen sich gegenseitig ihre Geschichten. Beiden wurde gesagt, dass je der Andere gestanden hat und daraufhin wurden sie zum Aufenthalt in diesem Gefängnis verurteilt. Harry meint, sie müssten mit einer Wache sprechen und dieser ihre Unschuld klar machen, aber es gibt hier laut Tom keine Wachen. Sie seien 300 Meter unter der Erde und völlig isoliert von der Außenwelt. Als Harry um Wasser bittet, wird Tom laut und ungehalten und meint, sie seien hier doch nicht im Hotel. Tom beruhigt sich wieder und erklärt, dass alle ein Implantat - die Krampe - im Kopf hätten, das synaptische Stimulationen vornimmt und bei den Insassen offenbar Aggressionen verursacht. Er selbst werde jeden Tag dadurch gereizter. Als Harry vorschlägt, die Krampe einfach zu entfernen, wendet Tom ein, dass er bei einem Mitinsassen beobachtet habe, dass der Versuch, das Gerät zu entfernen, einen unweigerlich umbringt.

Da ertönt wieder ein Signal - ein Gefangener schreit laut - Essen. Aus der Rutsche kommen braune Blöcke, jedoch nur sehr wenig. Ein Mann wird wegen des Essens ermordet.

Akt II: Ärger mit den Akritirianern Bearbeiten

Computerlogbuch der Voyager,
Captain Janeway,
Sternzeit 50156,2
Nach 72 Stunden sind Lieutenant Paris und Fähnrich Kim immer noch verschollen und ich werde bald die Geduld mit den akritirianischen Behörden verlieren. Sie verwehren uns weiterhin den Zugang zur Oberfläche und haben auch noch nicht bestätigt, ob unsere Crewmitglieder bei dem Bombenanschlag getötet wurden.

Der Botschafter Liria meldet sich und verkündet, dass die beiden Offiziere bereits wegen des Anschlages verurteilt und im Gefängnis seien. An den Händen der beiden seien Spuren von Trilithiumsprengstoff gefunden worden und der Antrieb der Voyager läuft mit Dilithium, das leicht in Trilithium umgewandelt werden kann. Deshalb müssten sie Verbündete von Open Sky, einer Terroristengruppe sein.

Der Botschafter kündigt eine Inspektion und die Übernahme der USS Voyager an. Es nähern sich bereits zwei Schiffe, sie greifen an und die Voyager zieht sich zurück. Captain Kathryn Janeway will nicht zu Gewalt greifen und meint, sie müssen einen anderen Weg finden, um die beiden zu befreien.

Akt III: Fluchtversuch Bearbeiten

Kim plant Ausbruch aus Gefängnis

Werkzeug zum Kurzschließen

Tom und Harry erkunden ihr Gefängnis. Der einzige Weg nach draußen scheint die Rutsche zu sein, doch sie ist mit einem starken Kraftfeld gesichert. Das einzige was bleibt, ist der Versuch, dieses Kraftfeld kurzzuschließen. Harry baut etwas zusammen, aber er tut sich schwer, weil er sich kaum konzentrieren kann. Der erste Versuch schlägt fehl und Harry bekommt einen elektrischen Schlag. Andere Gefangenen sind neugierig herbeigekommen, sie wollen wissen, was los ist. Es kommt zu einer Schlägerei, Tom wird mit einem Messer verwundet. Als Harry Tom zu dem Unterschlupf bringt, ist dieser bereits besetzt und sie müssen sich etwas Neues suchen. Sie finden Unterschlupf bei einem seltsamen Gefangenen. Dieser schreibt etwas auf und scheint ruhiger als die anderen. Er scheint auch etwas verrückt zu sein, er hat ein Manifest darüber geschrieben, wie man die Krampe zu seinem Vorteil nutzen kann. Nach seiner Meinung ist die wahre Bestimmung der Krampe die Kontrolle des Gefängnisses. Er nimmt sie auf, weil Harry verspricht ihn auf der Flucht mitzunehmen.

Kim am vermeintlichen Ausgang

Der Ausgang?

Kim dreht durch

Harry bringt Tom beinahe um

Tom macht Harry nochmal klar, dass er ihn zurücklassen soll, wenn es möglich ist zu fliehen. Nochmals versucht Harry, das Feld kurz zu schließen und nach einigen Problemen gelingt es auch. Er kriecht zusammen mit dem Manifestschreiber die Rampe hinauf. An einer verschmutzten Luke angekommen, macht er sie sauber und sieht direkt in den Weltraum.

Harry kehrt zu Tom zurück, diesem geht es nicht gut. Er halluziniert, er denkt, dass Harry ihn verletzt hat. Tom hat Angst zu sterben. Er nimmt Harry das Versprechen ab, ihn nicht hier zu lassen.

Harry versucht Verbündete zu finden, doch er wird nur ausgelacht. Als er zu Tom zurückkehrt, hat dieser das Rohr zerstört und Harry ist sehr wütend, er schlägt wie wild auf Tom ein und zertrümmert beinahe mit dem Rohr seinen Kopf. Doch gerade noch rechtzeitig hält er inne. Der Manifestschreiber will ihn überzeugen, Tom umzubringen, denn er sei nur eine Last. Aber Harry will nicht zum Mörder werden und meint, er würde lieber sterben, als sein Überleben mit Morden zu erkaufen.

Akt IV: Wahrheitssuche Bearbeiten

Die Crew der Voyager versucht inzwischen die Quelle der Trilithiums zu finden, um so zu beweisen dass Tom und Harry unschuldig sind. B'Elanna Torres gibt zu bedenken, dass auch Paralithium zu Trilithium umgewandelt werden kann. Mit den Sensoren machen sie sich auf die Suche.

Computerlogbuch der Voyager,
Captain Janeway,
Nachtrag
Bisher haben wir drei Schiffe mit Paralithium-Plasmaimmisionen geortet aber keins von ihnen scheint Sprengstoff produziert zu haben. Gegenwertig verfolgen wir ein viertes Schiff.
Akritirianisches Hochsicherheitsgefängnis

Das Hochsicherheitsgefängnis

Sie finden ein Schiff mit zwei jungen Akritirianern, doch die beiden sind nicht kooperativ. Die Kommunikation wird einfach abgebrochen. Doch die Sensorenaufzeichnungen zeigen Trilithium an.

Captain Janeway lässt die beiden an Bord beamen und zieht das Frachtschiff in den Shuttlehangar. Es sind ein junges Mädchen und ein junger Mann. Der junge Mann ist nicht bereit, mit ihnen zusammenzuarbeiten, doch als Beweise für die Sprengstoffherstellung gefunden werden, gibt er den Anschlag mehr oder weniger zu. Er bittet darum, seine Schwester gehen zu lassen, da sie erst 14 Jahre alt sei. Captain Janeway befiehlt Tuvok, dass er dafür sorgen soll, dass die beiden baden und etwas essen.

Captain Janeway nimmt Kontakt auf mit dem Botschafter und will die beiden gegen Tom und Harry eintauschen, aber die Urteile sind unaufhebbar.

Akt IV: Rettung Bearbeiten

Neelix in seinem Schiff

Neelix auf Rettungsmission

Janeway will von dem jungen Mann die Lage und die Schildcodes des Hochsicherheitsgefängnisses wissen. Er will aber nur helfen, wenn sie auch die Mitglieder von Open Sky befreien. Der Captain will nicht darauf eingehen und befiehlt eine Übergabe an die Behörden. Nun erklärt er sich bereit, Informationen weiter zu geben.

Im Gefängnis ist Harry gerade dabei, Toms Leben zu schützen, als wieder Alarm ertönt. Die Gefangene meinen, es wären neue Sträflinge. Aber stattdessen steht Captain Janeway mit einem Phasergewehr vor ihnen. Auch andere Crewmitglieder der Voyager sind dabei. Harry führt Captain Janeway zu Tom.

Währenddessen bekommt Neelix auf seinem Shuttle, das für die Rettungsmission genutzt wird, Probleme. Die Sicherheit der Akriterianer verlangt, dass er sein Shuttle löse. Er versucht sie etwas hinzuhalten, indem er sich dumm stellt und behauptet, er dachte, dies sei einen Auftankstation. Als er die Nachricht bekommt, dass alle an Bord sind, legt er ab. Aber die Sicherheit möchte das Schiff inspizieren. Neelix schafft es, sie auszumanövrieren.

Der Doktor kann die beiden wieder herstellen und bald darauf aus der Krankenstation entlassen. Harry hat ein schlechtes Gewissen, da er Tom beinahe umgebracht hätte, aber Tom meint, er könne sich nur daran erinnern, dass ihm Harry das Leben gerettet hat und als Freund bezeichnet hat.

Dialogzitate Bearbeiten

Harry: Ich hätte beinahe mit der Röhre Ihren Kopf zertrümmert! Wissen Sie das nicht mehr?
Tom: Wissen Sie, woran ich mich erinnere? An jemanden, der sagte: 'Dieser Mann ist mein Freund. Niemand rührt ihn an!' - Daran werd' ich mich noch lange erinnern.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlen noch Hin­ter­grund­infor­matio­nen. Zögere nicht und trage Informationen nach, unbedingt mit Angabe deiner Quelle. Beachte unbedingt auch die Richtlinien zu HGI und Quellen.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Ereignisse
2296
Institutionen & Großmächte
Laktivianisches Erholungszentrum, Open Sky
Spezies & Lebensformen
Akritirianer, Feuerameise, Humanoide, Talaxianer
Kultur & Religion
Politik
Personen
Jenny Delaney, Megan Delaney, Foster, Liria, Piri, Pit, Sandrine, Vel, Zio
Schiffe & Stationen
Baxial, Frachter, USS Voyager
Orte
Akritirianisches Hochsicherheitsgefängnis, Chez Sandrine, Gefängnis, Heva VII, Krankenhaus, Shuttlerampe, Tier, Transporterraum
Astronomische Objekte
Akritiri
Wissenschaft & Technik
Acetylcholin, Antrieb, Auge, Blut, Dilithium, Droge, Explosion, Gehirn, Hypothalamus, Impulswaffe, Infektion, Kehle, Kraftfeld, Krampe, Multispektraler Scan, Navigationsphalanx, Nervensystem, Paralithium, Replikator, Schildcode, Sektor, Sensor, Sprengstoff, Synaptischer Stimulator, Trilithium
Speisen & Getränke
Barbecue, Château Lafite-Rothschild, Fettransauce, Folienkartoffel, Kirschtorte, Lammbraten, Leola-Wurzelsuppe, Risan-Bohne, Nudel, Pilz, Shrimp, T-Bone-Steak, Wilder Reis, Zwiebelring
sonstiges
Angst, Arrest, Arzt, Befehl, Botschafter, Brigade, Conn, Folter, Inspektion, Kommunikation, Krankenwagen, Landurlaub, Logbuch, Mord, Pilot, Prisenkommando, Regierung, Richter, Schlaf, Sicherheit, Terrorismus, Tod, Traum, Tribunal, Verbrechen, Wasser

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki