Wikia

Memory Alpha

Cogenitor

Diskussion0
23.107Seiten im Wiki
Dieser Artikel ent­hält lei­der noch keine oder nur sehr we­ni­ge Bilder. Zögere nicht Memory Alpha zu helfen und ergänze diese Bilder. Screen­caps zu die­ser Epi­sode fin­dest du hier.
Beachte dabei unbedingt die Hilfe zum Hochladen und Verwenden von Bildern!
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Die Enterprise trifft auf die Vissianer, eine hochentwickelte Kultur, die drei Geschlechter kennt. Allerdings gibt es unter ihnen auch einen ausgeprägten Sexismus.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Die Enterprise trifft bei der Erforschung eines Hyperriesens ein fremdes Schiff. Es gehört zum Volk der Vissianer, einer freundlichen Spezies von Forschern, die an einem friedlichen Austausch mit den Menschen interessiert ist. Beim Kennenlernen der beiden Crews stellen die Menschen fest, dass es sich bei den Vissianern um eine dreigeschlechtliche Spezies handelt. Allerdings sind nur Männer und Frauen vollständig akzeptierte und gleichgestellte Mitglieder ihrer Gesellschaft, das dritte Geschlecht, die Cogenitoren, sind es nicht. Cogenitoren machen nur etwa drei Prozent der Bevölkerung aus und dienen ausschließlich der Fortpflanzung der Spezies. Sie werden von Paar zu Paar weitergereicht, wo sie verpflegt werden, bis sie ihren Beitrag zur Befruchtung geleistet haben. Es ist ihnen nicht erlaubt zu sprechen oder zu lesen oder sich gar am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Auf dem fremden Schiff gibt es ein Paar, das einen Cogenitor zugeteilt hat und das bei ihnen im Quartier lebt. Commander Tucker gerät in Kontakt mit dem Paar und erfährt von der Lebensweise des Cogenitors. Er empfindet die Situation als ungerecht und beschließt, dem Cogenitor zu helfen.

Captain Archer bricht mit dem vissianischen Captain unterdessen auf, den Hyperriesen zu erforschen. Die Vissianer verfügen über weit höher entwickeltere Technologie und sind in der Lage, viel weiter in die Atmosphäre einzudringen. Unterdessen nimmt Trip Tucker heimlich Kontakt mit dem Cogenitor auf, ermuntert es zum Sprechen und bringt ihm das Lesen bei. Die Vissianer entdecken dies jedoch bald und sind erzürnt. Tucker kehrt auf die Enterprise zurück und wird von T'Pol schwer getadelt. Nach der Rückkehr von Captain Archer ist auch dieser schwer enttäuscht über das Handeln von Commander Tucker. Dieser wird schwer verwarnt.

Die beiden Schiffe trennen sich jedoch im Guten, die Vissianer sind nicht nachtragend. Einige Zeit danach erhält die Enterprise jedoch eine Mitteilung vom anderen Schiff: der Cogenitor hat sich das Leben genommen, die Vissianer sind sehr verärgert. Captain Archer informiert Commandert Tucker über den Vorfall, beide sind gleichermaßen entsetzt. Sie sind überzeugt, dass Tuckers Versuch, die Situation des Cogenitors zu verändern, Auslöser für seinen Selbstmord war. Captain Archer bestraft Tucker nicht weiter da er überzeugt ist, dass Tuckers Schuld am Tod des Wesens Bestrafung genug sei.

Dialogzitate Bearbeiten

  • Archer: Dies könnte der Beginn einer wunderbaren Freundschaft werden.
  • Drennik: Es gibt mehr Dinge im Himmel und auf Erden, als Ihre Schulweisheit sich träumt.
  • Tucker: Schön mal einen Erstkontakt zu erleben, bei dem niemand daran denkt, die Waffen zu aktivieren.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

In der Szene, in der Trip für den Cogenitor einen Spielfilm aussucht, wird im Genre Science Fiction The Bride of Chaotica in Erinnerung an den Holoroman von Lieutenant Tom Paris angezeigt; in der Kategorie Adventure findet sich Dixon Hill and the Black Orchid in Anlehnung an Captain Jean-Luc Picards Lieblingsholoroman und dessen Folge The Black Orchid.

Das Spiel, das Trip mit dem Cogenitor spielt, heißt Go. Es ist ein uraltes chinesisches Brettpiel.

Die Stratokapsel, die Archer und Drennik nutzen, um in den Hyperriesen einzufliegen, besteht laut Aussage das Vissianers aus etwa 200 natürlich vorkommenden Elementen. Archer erwidert, dass die Menschheit nur 92 Elemente kennt. Unsere heutige Chemie kennt 118 Elemente, von denen allerdings einige künstlich sind.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Scott Bakula als Captain Jonathan Archer
Gudo Hoegel
John Billingsley als Doktor Phlox
Tonio von der Meden
Jolene Blalock als Subcommander T'Pol
Susanne von Medvey
Dominic Keating als Lieutenant Malcolm Reed
Frank Röth
Anthony Montgomery als Ensign Travis Mayweather
Florian Halm
Linda Park als Ensign Hoshi Sato
Melanie Manstein
Connor Trinneer als Commander Charles „Trip“ Tucker III
Crock Krumbiegel
Gaststars
Andreas Katsulas als Drennik
Christoph Lindert
F.J. Rio als Vissianischer Ingenieur
Kai Taschner
Becky Wahlstrom als Vissianischer Cogenitor „Charles“
Sandra Schwittau
Laura Interval als Vissianische Frau
Claudia Lössl
Larissa Laskin als Calla
Simone Brahmann
Co-Stars
Stacie Renna als Traistana
Michèle Tichawsky
nicht in den Credits genannt
Adam Anello als Crewman (Abteilung Technik/Sicherheit)
Jef Ayres als Crewman Haynem
Joshua Brown als Vissianisches Besatzungsmitglied
Solomon Burke, Jr. als Billy
Donna Burns als Vissianisches Besatzungsmitglied
Mark Correy als Alex
Nikki Flux als Crewman (Abteilung Kommando/Navigation)
Hilde Garcia als Crewman Rossi
Glen Hambly als Ensign (Abteilung Technik/Sicherheit)
Scott Hill als Ensign Hutchison
Aldric Horton als Crewman (Abteilung Technik/Sicherheit)
Yoshi Jenkins als Vissianisches Besatzungsmitglied
John Jurgens als Crewman (Abteilung Kommando/Navigation)
Aouri Makhlouf als Crewman (Abteilung Medizin)
Marnie Martin als Crewman (Abteilung Technik/Sicherheit)
Michael McAdam als Crewman (Abteilung Kommando/Navigation)
Marlene Mogavero als Crewman (Abteilung Technik/Sicherheit)
Bobby Pappas als Crewman (Abteilung Technik/Sicherheit)
Nelson Rose als Vissianisches Besatzungsmitglied
Jan Shiva als Crewman (Abteilung Wissenschaft/Kommunikation/Medizin)
Jeff Welsh als Vissianisches Besatzungsmitglied
Weitere Synchronsprecher
Andreas Neumann als Stimme des Lese-Lern-Programms

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Vissianer, Regelianer
Kultur & Religion
Hamlet, Der Tag, an dem die Erde stillstand
Wissenschaft & Technik
Photoniksprengkopf, Sariummikrozelle, Phasenkanone
sonstiges
Omikron-Strahlung

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki