Wikia

Memory Alpha

Christopher Pike

Diskussion3
23.367Seiten im Wiki

Der Artikel über das Gegenstück aus der Neuen Zeitlinie ist unter Christopher Pike (Neue Zeitlinie) zu finden.

Der Artikel über das Gegenstück aus dem Spiegeluniversum ist unter Christopher Pike (Spiegeluniversum) zu finden.

Christopher Pike

Christopher Pike (2254)

Christopher Pike ist der zweite Kommandant der USS Enterprise (NCC-1701) nach Robert April. Pike stammt von der Erde aus der Stadt Mojave.

Karriere Bearbeiten

Rigel-Mission Bearbeiten

ConstitutionBrücke2245

Pike an Bord der Enterprise.

Christopher Pike ist in den 2250ern der Captain der USS Enterprise (NCC-1701). Im Jahre 2254 fliegt die USS Enterprise den Planeten Rigel VII an. Captain Pike führt bei der Mission den Landetrupp an. Als der Landetrupp eine verlassen Festung betritt, geraten Pike und seine Crew in eine Falle von Kaylar-Kriegern. Bei dem Kampf sterben drei Besatzungsmitglieder, inklusive Pikes persönlichen Yeoman. Sieben weitere Crewmitglieder, darunter auch Spock, werden verletzt. Um die Verletzten zu versorgen, befiehlt Pike nach der Mission auf Rigel VII zur Vega-Kolonie zu fliegen. Auf den Weg zur Vega-Kolonie macht sich Pike schwere Vorwürfe wegen der Toten und Verletzten auf Rigel VII. Pike vertraut Doktor Phillip Boyce zu der Zeit an, dass er nicht mehr länger Captain eines Raumschiffs sein will, da er nicht mehr entscheiden will, wen er auf eine gefährliche Mission schickt und wen nicht. Pike möchte lieber den Dienst quittieren und zu seiner Familie zurückkehren, die für ihn zwei Reitpferde beherbergt. Er überlegt auch, ob er nicht lieber ein kleines Geschäft auf der Orion-Kolonie oder auf Regulus eröffnet. (TOS: Der Käfig)

Talos IV Bearbeiten

Pike gefangen

Pike als Gefangener der Talosianer.

Auf dem Weg zur Vega-Kolonie erhält die Enterprise einen Notruf der SS Columbia. Da das Raumschiff schon seit 18 Jahren verschollen ist, meint Pike, es gäbe keine Überlebenden und ihm ist das Wohl seiner momentan verletzten Crewmitglieder wichtiger. Die Enterprise setzt den Kurs zur Vega-Kolonie fort. Als der Computer aber bestätigt, dass es elf Überlebende gibt, fliegt die Enterprise die Talos-Sternengruppe an. Pike führt den Landetrupp an und beamt auf den Planeten Talos IV, um nach den Überlebenden zu suchen.

Pike und seine Crew finden das Lager der Überlebenden und werden dort von Theodore Haskins begrüßt. Im Lager lebt auch eine junge Frau namens Vina. Obwohl die Überlebenden so lange auf den Planeten verbracht haben, sind sie doch in sehr guter gesundheitlicher Verfassung. Vina will dem Captain das Geheimnis ihrer guten Verfassung zeigen und führt ihn zu einem Felsen. Dort wird er von den Talosianern betäubt und entführt. Es stellt sich heraus, dass das Lager und seine Bewohner nur eine Illusion der Talosianer sind um den Captain anzulocken.

Pike erwacht in einer Zelle und bemerkt auch andere Kreaturen in seinen Nachbarzellen. Die Talosianer kommen zu ihm und erklären ihm seine Lage. Sie wollen testen, ob er für die Talosianer von Nutzen ist. Die Talosianer untersuchen seine Gedanken und versetzen Pike in eine Illusion von Rigel VII. Dort trifft er wieder auf Vina und wird auch wieder von einem Kaylar angegriffen. Pike muss wieder gegen den Kaylar kämpfen, um Vina zu schützen. Es gelingt Pike den Kaylar zu töten und die Talosianer beenden die Illusion.

Mojave

Pike und Vina in einer Illusion.

Pike befindet sich wieder in seiner Zelle und auch Vina befindet sich dort. Pike glaubt, dass Vina eine Illusion ist, aber Vina versucht ihn zu überzeugen, dass sie ein Mensch ist und sie ihn jeden Wunsch erfüllen kann. Pike versucht über Vina alles über die Talosianer heraus zu finden. Als die Talosianer kurz darauf Vina bestrafen und verschwinden lassen empfindet er Mitleid für sie und setzt sich bei den Talosianern für sie ein.

Die Talosianern überbringen Pike wenig später etwas zu Essen, aber Pike weigert sich das zu essen. Die Talosianer bieten Pike an, das Essen in alles zu verwandeln, was er will. Als Pike die Nahrung immer noch verweigert versetzen die Talosianer Pike in eine Illusion, in der er droht zu verbrennen. Danach nimmt Pike die Nahrung widerwillig auf.

Um Pike und Vina zusammen zubringen versetzten die Talosianer die beiden in eine Illusion von Mojave, wo die beiden zusammen ein Picknick verbringen. Pike genießt diese Illusion und unterhält sich weiterhin mit Vina. Er erfährt auch, dass die Talosianer solche Gedanken wie Hass und Wut nicht lesen können. In dem Moment erscheint eine neue Illusion, in der Pike in einem Palast lebt und Vina erscheint als Orionisches Sklavenmädchen. Pike ist kurz davor sich dieser Illusion hinzugeben als er sich im letzten Moment doch dagegen wehrt und wieder in seiner Zelle erscheint.

Pike überwältigt einen Talosianer

Pike überwältigt einen Talosianer.

In der Zwischenzeit versucht die Crew der Enterprise Pike zu befreien. Mehrere Versuche scheitern und man versucht in die Zentrale der Talosianer zu beamen. Aber nur die Frauen werden fort gebeamt und landen in der Zelle der Talosianer bei Pike. Nachdem Pike kein Interesse an Vina gezeigt habt, wollen die Talosianer nun Pike mit Nummer Eins oder J.M. Colt zusammen bringen. Aber Pike widersetzt sich auch dem und wird von den Talosianern bestraft.

Als die Zelleninsassen schlafen, will ein Talosianer die Laserpistolen stehlen, die Colt und Nummer Eins dabei haben. Pike bemerkt dies und überwältigt den Talosianer und bedroht ihn mit der Pistole. Die Talosianer lassen ihre menschlichen Gefangenen frei und bringen sie zur Oberfläche. Dort sollen sie nun leben und den Planeten wieder fruchtbar machen. Aber Nummer Eins überlädt ihre Waffe und die anstehende Explosion droht sie zu töten. Die Talosianer sehen ein, dass die Menschen lieber tot sein möchten als gefangen zu sein und sie bemerken, dass die Menschen für ihre Zwecke nicht geeignet sind. Pike beamt mit seinen Crewmitgliedern zurück zur Enterprise. Vina bleibt auf dem Planeten, sie hat schwere Verletzungen und Verstümmlungen, welche nur durch eine Illusion der Talosianer geheilt werden. Die Talosianer geben Vina die Illusion, dass Pike auf dem Planeten bleibt. (TOS: Der Käfig)

Spätere Karriere Bearbeiten

Pike im Rollstuhl

Pike im Rollstuhl.

Pike behält das Kommando über die Enterprise bis er es in den 2260er an James T. Kirk übergibt. Nach Beendigung seiner Dienstzeit an Bord der Enterprise wird Pike zum Fleet Captain befördert.

Im Jahr 2266 wird Pike bei einem Unfall bei einer Inspektion auf einem Ausbildungsschiff der J-Klasse schwer verletzt, als er sich bei der Rettung einiger Kadetten hochradioaktiver Deltastrahlung aussetzt. Seit diesem Vorfall trägt er nicht nur schwere Narben, sondern ist zudem vollständig gelähmt und kann sich seiner Umgebung nicht mehr mitteilen. Um ihm dennoch ein Mindestmaß an Bewegung und Kommunikation zu ermöglichen, wird eine Rollstuhlkonstruktion angefertigt, die er mit seinen Gedanken steuern kann, indem ein Gerät seine Hirnwellen misst. Als Kommunikation dient ihm ein Licht, durch das er auf Fragen mit ja (1x Blinken) und nein (2x Blinken) antworten kann.

Trotz seiner totalen Invalidität ist er weiterhin auf der Liste des aktiven Personals der Sternenflotte geführt, da man ihn in so jungen Jahren noch nicht pensionieren will. 2267 befindet sich Pike auf Sternenbasis 11. Dort wird er von Spock entführt und auf die Enterprise gebracht. Spock fliegt mit der Enterprise zum mittlerweile verbotenen Planeten Talos IV. Der Planet ist in der Zwischenzeit, aufgrund der Gefahr durch die Talosianer, unter Quarantäne gesetzt worden. Allein der Kontakt mit dem Planeten wird mit dem Tod bestraft.

Pikes neues Leben

Die Talosianer zeigen Kirk das neue Leben von Pike.

Kurz darauf wird Spock von Commodore José Mendez und Kirk verhaftet und Spock wird vor ein Militärgericht gestellt. Aber auch Kirk und Mendez können nicht verhindern, dass die Enterprise nach Talos IV fliegt. Auch Pike ist mit Vorsitzender in dem Prozess. Es stellt sich bei dem Prozess heraus, dass Spock mit den Talosianern zusammenarbeitet. Die Talosianer wollen Pike von seinem Leiden erlösen. Als die Enterprise Talos IV erreicht bekommt Pike die Möglichkeit ein neues Leben zu beginnen. Kirk erkundigt sich bei Pike, ob dieser zurück nach Talos IV will und Pike bestätigt dies. Pike beamt auf den Planeten und wird dort in einer Illusion geheilt. Dort trifft er auch wieder auf Vina und lebt von nun an mit ihr zusammen auf Talos IV. (TOS: Talos IV – Tabu, Teil I, Talos IV – Tabu, Teil II)

Auszeichnungen Bearbeiten

Nach Pike wird einer der Orden der Sternenflotte benannt. Für besondere Tapferkeit kann der Christopher-Pike-Tapferkeitsorden verliehen werden. Benjamin Sisko bekommt diesen 2374 verliehen. Captain Solok bekommt 2375 bereits seine zweite Auszeichnung. (DS9: Tränen der Propheten, Wettkampf in der Holosuite)

Auf Cestus III sind die Stadt Pike City und die Baseballmannschaft Pike City Pioneers nach ihm benannt. (DS9: Familienangelegenheiten, Der Weg des Kriegers, Teil I)

Das Shuttle Pike von der USS Enterprise (NCC-1701-D) wird ebenfalls nach ihm benannt. (TNG: Der Sammler)

Persönliches Bearbeiten

Freunde Bearbeiten

Phillip Boyce Bearbeiten

Philip Boyce

Dr. Phillip Boyce im Jahr 2254.

Doktor Phillip Boyce dient im Jahr 2254 als Erster Medizinischer Offizier an Bord der USS Enterprise und ist ein enger Vertrauter von Captain Pike. Nach der gefährlichen Mission auf der Vega-Kolonie sucht Pike den Ratschlag seines Freundes, da er nun über seine Zukunft und dem Ende seiner Sternenflottenkarriere nachdenkt. Boyce erklärt Pike, dass dieser seinen Weg gehen muss auch wenn dieser schwierig ist. Um die ganze Situation aufzulockern, serviert Boyce Pike einen Martini. Später, als Pike auf Talos IV gefangen ist und sein eigentliches friedliches Wunschleben lebt, erkennt Pike die Bedeutung von Boyces Ratschlag. Nachdem Pike den Talosianern entkommen konnte, beherzigt dieser Bocyes Vorschlag und bleibt an Bord der Enterprise, auch wenn es manchmal schwierig ist. (TOS: Der Käfig)

Nummer Eins Bearbeiten

Nummer Eins

„Nummer Eins“ im Jahre 2254.

Nummer Eins der Erste Offizier an Bord der USS Enterprise. Obwohl Captain Pike Probleme mit Frauen auf der Brücke hat, schenkt er ihr großes Vertrauen. Pike begründet dies damit, dass sie anders sei. Als Pike von den Talosianern entführt wird, wird auch sie entführt, damit sie die Gefährtin von Pike wird. Obwohl sie auch Gefühle für Pike hegt, behält sie die Kontrolle über sich und später gelingt es ihr zusammen mit Pike den Talosianern zu entkommen. (TOS: Der Käfig)

Spock Bearbeiten

Spock 2254

Spock im Jahr 2254.

Spock dient insgesamt 11 Jahre, 4 Monate und 5 Tage auf der Enterprise unter Captain Pike. Er lernt in dieser Zeit seinen Captain sehr schätzen und würde alles für ihn tun. Spock gehört 2254 zu dem Außenteam welches Captain Pike aus der Gewalt der Talosianer befreien will. (TOS: Der Käfig)

2267 entführt Spock den inzwischen gelähmten und entstellten Pike und bringt diesen zum Planeten Talos IV zurück. Da es inzwischen verboten ist, diesen Planeten anzufliegen, riskiert Spock die Todesstrafe. Da die Talosianer Pike allerdings eine Möglichkeit bieten, ein normales Leben zu führen,bleibt Pike auf Talos IV zurück. Spock wird in allen Belangen von der Sternenflotte frei gesprochen, da er und Captain Pike bereits Kontakt zu den Talosianern gehabt haben. (TOS: Der Käfig, Talos IV – Tabu, Teil I, Talos IV – Tabu, Teil II)

Liebesbeziehungen Bearbeiten

Vina Bearbeiten

Vina Illusion normal

Eine von den Talosianern erschaffene Illusion von Vina.

Vina ist Besatzungsmitglied der SS Columbia, die 2236 auf dem Planeten Talos IV abstürzt. Vina wird dabei schwer verletzt, jedoch kann sie von den Talosianern gerettet werden. Sie erleidet aber schwere Entstellungen im Gesicht, die von den Talosianern mit einer telepathischen Illusion überdeckt werden. 2254 suchen die Talosianer einen Partner für Vina und locken die USS Enterprise nach Talos IV, um sie mit deren Captain Pike zusammenzubringen. Der von den Talosianern gefangene Pike hält Vina zunächst für eine Illusion, doch er erkennt bald, dass sie real ist. Vina tut alles, damit sich Pike in sie verliebt, doch Pike bleibt zu beginn hart. Erst als die Talosianer Vina bestrafen, zeigt Pike Mitgefühl für Vina. Die Talosianer zeigen eine Illusion nach der anderen von Vina und Pike beginnt sich in sie zu verlieben. Schließlich gelingt es Pike den Talosianern zu entkommen und er will Vina mitnehmen. Doch sie kann nicht, da die Talosianer ihr die Illusion von Schönheit geben. Pike verlässt den Planeten während Vina auf Talos IV zurück bleibt. Allerdings bekommt Vina eine Illusion von Pike, damit diese nicht allein ist. (TOS: Der Käfig)

Als Pike durch einen schweren Unfall gelähmt und entstellt wird, bringt Spock seinen ehemaligen Captain nach Talos IV zurück. Dort erschaffen die Talosianer für Pike, ähnlich wie für Vina, die Illusion von körperlicher Unversehrtheit. Pike und Vina können fortan auf dem Planeten ihren Lebensabend verbringen. (TOS: Talos IV – Tabu, Teil I, Talos IV – Tabu, Teil II)

Zitate Bearbeiten

Pike: Ich bin es Leid verantwortlich für 203 Menschen zu sein und ich bin es Leid zu entscheiden, welche Mission zu riskant ist und welche nicht und wer bei den Landetrupps dabei sein soll und wer nicht und wer am Leben bleibt und wer stirbt.
(TOS: Der Käfig)
zu Nummer Eins
Pike: Ich kann mich nicht daran gewöhnen, eine Frau auf der Brücke zu haben. Ich wollte Sie nicht kränken Lieutenant, Sie sind irgendwie anders.
(TOS: Der Käfig)
zu einem Talosianer
Pike: Erstaunlich, das Frauchen spricht tatsächlich mit einem seiner Tiere.
(TOS: Der Käfig)
zu einem Talosianer
Pike: Ich wette, Sie haben eine Illusion kreiert, dass dieser Phaser ungeladen ist ich habe gerade ein Loch in dieses Fenster geschossen, aber Sie verhindern, dass wir es sehen. Wollen Sie, dass ich meine Theorie an Ihrem Kopf teste?
(TOS: Der Käfig)
zu Nummer Eins
Pike: Was ist das für ein Saustall an Bord, Nummer Eins? Sind wir nun startklar oder nicht?
(TOS: Der Käfig)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Auftritte Bearbeiten

Schauspieler und Synchronsprecher Bearbeiten

Christopher Pike wurde im Pilotfilm Der Käfig von Jeffrey Hunter gespielt und von Mathias Einert synchronisiert.

In Talos IV – Tabu, Teil I und Talos IV – Tabu, Teil II lieh Michael Brennicke ihm seine Stimme. Den im Rollstuhl sitzenden Pike verkörperte Sean Kenney.

Apokryphes Bearbeiten

Nach der offiziellen Star Trek Chronologie übernimmt Pike 2251 das Kommando über die Enterprise und führt bis zum Jahr 2256 eine Fünf-Jahres-Mission durch. Zwischen 2257 und 2261 führt die Enterprise unter Captain Pike eine zweite Fünf-Jahres-Mission durch. 2263 übergibt Pike das Kommando über die Enterprise an Kirk.

Laut dem Roman Die erste Mission wird Pike nach seiner Mission an Bord der Enterprise zum Commodore befördert.

Nach dem Roman Burning Dreams, welcher sich ausführlich mit dem Leben von Pike beschäftigt, wird Christopher McKinnies 2219 als Sohn der Architektin Willa McKinnies geboren. Pike weiß in seiner Kindheit nicht wer sein wahrer Vater ist. Seine Mutter heiratet später Heston Prescott und der junge Christopher nimmt den Nachnamen seines Stiefvaters an. 2231 kommen Christophers Mutter und Stiefvater ums Leben. Danach lernt der Waisenjungen den Sternflotten Unteroffizier Charlie Pike kennen und es stellt sich heraus, dass es sich hier um den leiblichen Vater des Jungen handelt. Der Junge nimmt dann den Nachnamen seines Vaters an und er bekommt später von ihm ein Pferd namens Tango geschenkt. Später wird mit Hilfe von Pike die Oberfläche von Talos IV wieder fruchtbar und er hilft den Talosianern ihre Kultur wieder aufzubauen. Pike stirbt um 2320. Botschafter Spock findet in dieser Zeit eine Botschaft von Pike in der Pike Spock bittet seine Asche zur Erde zurück zu bringen und dabei zu helfen das Talos IV ein Mitglied der Föderation wird.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki