Wikia

Memory Alpha

Carolyne Barry

Diskussion1
23.365Seiten im Wiki
RealWorld-Artikel
Aus der Perspektive der realen Welt geschrieben.

Carole Shelyne (* 20. Juli 1943 in Brooklyn, New York, USA als Carole Stuppler; 71 Jahre), auch Carolyne Barry ist eine US-amerikanische Autorin, Sängerin, Schauspiellehrerin und Schauspielerin.

Sie spielte den eigentlich männlichen Metron in der Star Trek: The Original Series-Episode Ganz neue Dimensionen und eine Sternenflotten-Ingenieurin in der Star Trek: The Next Generation-Episode Ein Planet wehrt sich.

Als Mitglied der American Federation of Television and Radio Artists begann sie in den 1960ern ihre Schauspielarriere unter dem Namen Carole Shelyne. Neben ihrem Auftritt in Star Trek: The Original Series hatte sie bis Ende der 1970er Gastrollen in Serien wie Mr. Novak (1965, u.a. mit Stephen Mines), The Patty Duke Show (1965, u.a. mit William Schallert), Solo für O.N.K.E.L. (1967) und Der Chef (1971, u.a. mit Joseph Hindy und Alex Henteloff). Zudem war sie in zehn Episoden der Serie Here Come the Brides (1968-1970, u.a. mit Robert Brown, David Soul, Mark Lenard, Bill Zuckert, Alan Oppenheimer, Victor Tayback, Michael Bell und Majel Barrett) als Franny zu sehen. Zu ihren Filmauftritten in dieser Zeit zählen Rollen in Out of Sight (1966, u.a. mit Robert Pine, Maggie Thrett und Billy Curtis) und Dark August (1976). Für letzteren Film zeichnete sie sich auch als Drehbuchautorin verantwortlich.

Seit den 1980ern tritt sie unter ihrem Namen Carolyne Barry in Erscheinung. So hatte sie neben ihrem Star Trek: The Next Generation-Auftritt Gastrollen in den Serien Small & Frye (1983, u.a. mit Jack Blessing), Hotel (1986, u.a. mit Michael Spound, Michelle Phillips, Johnny Haymer und Barry Wiggins), J.J. Starbuck (1987, u.a. mit David Huddleston, Jay Underwood, Katherine Moffat, Douglas Alan Shanklin, Eric Server und Patrick Cronin), Der Denver-Clan (1987, u.a. mit Joan Collins, Tom Schanley und Patricia McPherson) und California Clan (1987, u.a. mit Scott Jaeck, Chip Mayer und Judy McConnell).

Darüber hinaus war sie in weit über 400 Werbespots zu sehen und gründete bereits Ende der 1970er die Firma Entertainment Industry Educators. Seit 1982 arbeitet sie als Schauspiellehrerin und seit 1990 auch als Casting-Direktorin. Sie gilt als eine der Top-Ausbilderinnen in Bereich der Fernsehwerbung.

Externe Links Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki