Wikia

Memory Alpha

Bewußtseinsverlust

Diskussion6
23.351Seiten im Wiki
Episoden-Artikel
Zum Teil aus der Produktionssicht geschrieben.

Chakotay droht nach der Begegnung mit einem schwarzen Nebel an einem Hirntod zu sterben.

Inhaltsangabe Bearbeiten

Kurzfassung Bearbeiten

In diesem Abschnitt der Episoden­beschreibung fehlt noch die Kurzfassung des Inhalts. Diese sollte eine Länge von 150 bis 250 Wörtern für TOS/TNG/DS9/VOY/ENT-Episoden, 75 bis 125 Wörtern für TAS-Episoden und 300 bis 500 Wörtern für Filme nicht unter-/überschreiten. Begriffe werden in der Kurzfassung nicht verlinkt. Zögere nicht und trage eine kurze Zusammenfassung der Episode nach.

Langfassung Bearbeiten

Die Langfassung der Inhaltsangabe ist noch sehr kurz oder lücken­haft (Kriterien). Du kannst Memory Alpha helfen, diese Seite zu erweitern. Wenn du etwas hinzu­zufügen hast, zögere nicht und überarbeite sie: Seite bearbeiten. Wenn du zu dieser Episodenbeschreibung nichts beisteuern kannst, findest du in der Kategorie Brauche Langfassung weitere Episoden, an denen du mit­arbeiten kannst! Achtung: Beachte beim Hin­zufügen Memory Alphas Copyright­richt­linien und verwende keine copyright­geschüt­zten Inhalte ohne Erlaubnis!

Prolog Bearbeiten

Templeton erklärt Janeway die Regeln im Haus

Miss Templeton stellt einiges klar

Janeway begegnet Lord Burleight

Janeway begegnet dem Lord

Computerlogbuch der Voyager,
Captain Janeway,
Sternzeit 48734,2
Manchmal ist es recht erholsam, für eine Weile nicht Captain zu sein. Deshalb hab ich begonnen, an einem neuen Holoroman teilzunehmen. Der Schauplatz ist das alte England.

Auf dem Holodeck wird Miss Lucie Davonport alias Captain Kathryn Janeway, in ihrem neuen Roman von der Hausdame von Lord Burleigh in Empfang genommen, diese scheint nicht erfreut über die Ankunft der neuen Lehrerin für die Kinder und macht ihr klar, dass sie sich an die Regeln halten muss und dass sie, Mrs. Templeton, das sagen im Haus hat. Miss Devonport, meint, es wäre doch hier Platz für beide. Mr. Templeton geht und Miss Davenport schaut sich um. Plötzlich steht der Lord hinter ihr. Er spricht mit ihr und macht ihr klar, dass er kein guter Vater ist und auch keinen Mutter, deshalb hat er sie eingestellt. Er beschreibt seine Kinder folgendermaßen Henry junior ist manchmal etwas dickköpfig und Beatrix vermisst ihre Mutter fürchterlich. Er bitte sie noch ins besonders unter keinen Umständen in das 4. Stockwerk hinauf zu gehen.

In diesem Moment wird Captain Janeway von der Brücke aus kontaktiert. Fähnrich Harry Kim meldet, dass das Shuttle von Commander Chakotay und Lieutenant Tuvok nicht antwortet und schwer beschädigt ist. Es sind zwei schwache Lebenszeichen auf dem Shuttle. Sie ordnete an sie direkt auf die Krankenstation zu beamen, sie geht ebenfalls dort hin.

Der Doktor informiert sie dort über den Zustand. Die beiden wurden von einer Energieentladung getroffen und Tuvok hat eine Gehirnerschütterung, die gut zu behandeln ist, aber Chakotay ist die gesamte bionneurale Energie aus dem Gehirn entzogen worden, und ist laut dem Doktor hirntot. Captain Janeway ist entsetzt.

Akt I: Der Unfall Bearbeiten

Tuvok erzählt von den Vorfällen

Tuvok erzählt seine Erinnerungen

Tuvok ist wieder bei Bewusstsein und erzählt was passiert ist: nachdem sie ihre Verhandlungen abgeschlossen hatten, nahmen sie Kurs zum vereinbarten Treffpunkt und stießen auf einen Nebel mit dunkler Materie. In dem Moment in dem sie eine Routineuntersuchung begannen kam ein unidentifiziertes Schiff aus der Anomalie und griff sie an. Der Captain fragt nach, ob es einen Grund dafür gab, aber Tuvok erzählt, dass sie nicht auf ihre Rufe geantwortet haben und gleich das Feuer eröffnet hatten. Chakotay wurde sofort ohnmächtig und Tuvok konnte gerade noch den Autopiloten aktivieren, bevor er ohnmächtig wurde. Doch er kann sich nur an wenige Details erinnern. Um Chakotay aber helfen zu können braucht der Doktor genauere Informationen. Tuvok will die Sensoren des Shuttles überprüfen und Captain Janeway beschließt zum Nebel zu fliegen.

Torres bringt ein Medizinrad bei Chakotay an

B'Elanna am Medizinrad

Die Daten aus dem Shuttle sind laut Tuvok nicht zu gebrauchen. Der Energiestoß hat alles zerstört. Captain Janeway möchte aber auch, dass B'Elanna Torres nochmal alles genau anschaut. Es ist aber ein weiteres Problem aufgetreten, der Nebel lässt sich aufgrund von elektromagnetischen Strahlungen kaum scannen. Captain Janeway will versuchen die Scanner neu einzustellen um nicht blind hineinfliegen zu müssen. Doch plötzlich scheint der Nebel weg zu sein. Es stellt sich jedoch heraus, dass der Kurs um 180 Grad gewendet worden ist. Tom Paris ist sich sicher, dass er es nicht war, obwohl es von seiner Konsole ausging. Der alte Kurs wird wieder gesetzt und Tom Paris kontrolliert die Konsole.

Auf der Krankenstation hat B'Elanna ein Medizinrad aufgebaut und führt ein spezielles Heilungsritual durch. Sie erklärt dem Doktor das Rad. Jedoch hat der Doktor etwas Ahnung davon und zeigt ihr, dass sie die Steinen so gesetzt hat, dass Chakotay ins Jenseits geht. Sofort entfernt sie den Stein wieder. Sie ist erstaunt dass der Doktor darüber Bescheid weiß. Er erklärt ihr aber auch, dass in diesem Fall damit nur wenig anzufangen ist, da nicht mehr genug Verstand da ist um damit zu arbeiten.

Akt II: Seltsame Vorgänge Bearbeiten

Kes fühlt sich beobachtet

Kes wird beobachtet

Der Doktor findet fremde Muster im Gehirn

Gleiche Gehirnmuster

Janeway überträgt ihre Kommandocodes

Übertragung der Kommandcodes

Kes ist in ihrem Quartier und liest als sie plötzlich das Gefühl hat, dass noch jemand bei ihr im Raum ist. Sie legt das Buch weg und schaut sich um. Etwas schein auf sie zuzufliegen. Sie geht zu Neelix und erzählt ihm davon, er ist etwas skeptisch und versucht sie zu beruhigen.

Plötzlich wird wieder der Kurs gewechselt und Harry Kim ist von der Steuerung ausgesperrt. Ausgehend von Deck 12 wurde die Konsole blockiert. Wieder war Tom Paris in der Nähe dieser Konsole. Tom wehrt sich gegen die Beschuldigungen. Captain Janeway glaubt ihm, will aber, dass er sich vom Doktor untersuchen lässt, der jedoch nichts auffälliges feststellen kann. Tuvok hat aber den gentischen Fingerabdruck von Tom Paris an der Konsole gefunden. Tom weiß nicht mehr was er glauben soll.

Tuvok hat die Warpsignatur des fremden Schiffes gefunden. Plötzlich fällt die Voyager auf Impulsantrieb, der Maschinenraum meldet sich nicht. Als Captain Janeway dort ankommt, ist der Warpkern abgeschaltet. B'Elanna kann sich nicht erinnern warum sie dies gemacht hat.

Inzwischen hat der Doktor etwas gefunden. In Toms Gedächtnisengrammen gibt es Abweichungen zu den Zeiten in denen er unter Gedächtnisverlust leidet. Bei B'Elanna Torres findet sich die gleiche Abweichung zu der Zeit, als sie den Warpkern abschaltete. Es scheint eine fremde Hirnwelle zu sein, die die eigene überlagert. Eine mögliche Erklärung ist, dass sich eine fremde Lebensform an Bord befindet. Tuvok gibt Sicherheitsalarm. Es wird vermutet, dass das Wesen von einem zum anderen springen, jedoch nicht Schiff direkt kontrollieren kann. Deshalb ist der Doktor auch nicht anfällig dafür. Er ist der einzige dem man vertrauen kann. Der Captain überträgt alle Kommandocodes auf ihn. Der Doktor ist etwas unsicher ob er der Aufgabe gewacsen ist, aber er stimmt zu. Als sie die Krankenstation verlassen kommt Kes ihnen entgegen, sie kann bestätigen, dass ein fremdes Wesen auf dem Schiff ist, sie hat den ganzen Tag schon so etwas gespürt. Tuvok will ihr durch eine vulkanische Gedankenverschmelzung helfen noch genauere Informationen über das Wesen zu bekommen.

Kes und Tuvok sind bewusstlos

Kes und Tuvok sind bewusstlos

Harry Kim findet Kes und Tuvok bewusstlos in einem Turbolift und verständigt den Doktor.

Computerlogbuch der Voyager,
Captain Janeway
Nachtrag
Es schient als wären Mr. Tuvok und Kes von einer unidentifizierten Energieentladung getroffen worden. Tuvok wurde nur leicht verletzt, aber Kes liegt im Koma.
Tuvok übernimmt die Kontrolle über das Schiff

Tuvok übernimmt die Kontrolle

In der Einsatzbesprechung wird über einen Magnetonscan gesprochen, der auf dem ganzen Schiff gleichzeitig durchgeführt werden kann. Harry Kim ist kurz geistesabwesend, weil er über einen Studie die er darüber gelesen hat nachdenkt. Schon richtet Tuvok den Phaser auf ihn. Captain Janeway ist beunruhigt, wenn das so weiter geht, wird es auf dem Schiff bald zu Paranoia kommen. Der Scan muss also so schnell wie möglich durchgeführt werden.

Neelix ist bereits etwas paranoisch, er verdächtig einen Fähnrich, besessen zu sein, weil dieser ein anders Getränk bestellt hat. Der Doktor beruhigt ihn - Verdächtigung helfen nicht weiter! Tuvok arbeitet auf der Krankenstation an den Sensoren und kommt ins Gespräch mit dem Doktor. Die Verletzungen von Kes sind anders als die von Chakotay. Sie hat auch physische Verletzungen. Tuvok kann sich jedoch nicht an einen Kampf erinnern.

Tuvok spricht bei Captain Janeway vor, er erzählt ihr von Kes Verletzungen. Sie äußert den Verdacht, dass Tuvok ihr diese zugefügt hat und er in dieser Zeit von dem fremden Wesen besessen war. Als sie ihn auf die Krankenstation zu einem neurologischen Scan schicken will, stellen sie fest, dass das MHN abgeschaltet ist und seinen Reaktivierungsequenz verschlüsselt ist. Durch die Deaktivierung des Doktors sind alle Kommandocodes wieder beim Captain. Tuvok und Janeway vermuten, dass dies der Grund für die Deaktivierung ist. Die beiden beschließen die Kommandocodes unter sich aufzuteilen, da das Wesen nur einen von beiden gleichzeitig besetzen kann.

Als Captain Janeway dies der Brückencrew mitteilt, scheint das fremde Wesen im Raum herumzuschwirren. Plötzlich greift der Captain Tuvok an und schlägt ihn nieder. Von Tom Paris wird sie dann betäubt, das Tuvok meint, sie wäre von dem fremden Wesen besessen. Wieder wechselt das Wesen die Person, Harry greift Tuvok an - wird niedergeschossen. Dann ein weiteres Crewmitglied. Tuvok betäubt alle mit einem gestreuten Phaserstrahl. Nach einer Behandlung auf der Krankenstation sind alle wieder fit.

B'Elanna Torres hat herausgefunden, dass die Logbücher des Shuttles nicht beschädigt worden sind, sondern gelöscht. Außerdem gab, es kein fremdes Schiff, sondern die Energieentladung kam aus dem Nebel selbst. Tuvok hat also gelogen.

Akt III: Die Auflösung Bearbeiten

Endlich hat es die Voyager geschafft zu dem Nebel zu kommen. Tuvok präsentiert wieder seine Warpspur und lässt Harry Kim einen Kurs setzen. Tom Paris betritt die Brücke, er hat den Scan an Kes abgeschlossen. Ihre Verletzungen rühren von einem vulkanischen Nackengriff. Der Captain fragt sich, warum das Wesen immer wieder Tuvok befällt. Tuvok bezichtigt sie der Paranoia. Als Captain Janeway nun auf die Warpsignatur schaut, stellt sie fest, dass es ein antriebsloses Schiff sein muss. Sie sagt Tuvok ins Gesicht, dass er lügt.

Das fremde Wesen verlässt Tuvok

Die Komar verlässt Tuvok

Captain Janeway will nun weg von Nebel. Daraufhin will sie Tuvok ihres Kommandos entbinden, sie sei besessen. Harry Kim gehorcht den Befehlen nicht. Tuvok übernimmt nun das Kommando, er hat den Phaser auf Streuung und Töten gestellt. Er fliegt das Schiff in den Nebel. Im Nebel sind Signale, die an eine Biomatrix erinnern. Der Captain fragt Tuvok, ob er zu diesem Volk gehört. Tuvok sagt sie seien die Komar, die in diesem Gebiet leben.

Im Maschinenraum scheint ein zweites Wesen zu sein, das in B'Elanna hineinschlüpft, dies geht zu einer anderen Konsole und wirft den Warpkern ab. Doch dafür hat sie keine Autorisation. Als Captain Janeway beim Computer nachfrägt, wird ihr gesagt, dass es Chaktoays Autoriationscode war, der zum Auswurf des Kerns führte. Sie vermuten, dass seine neurale Energie verlagert worden ist und er verhindern will, dass sie in den Nebel fliegen. Tuvok hat die Triebwerke aktiviert und fliegt weiter. Der Captain stellt ihn zur Rede und will wissen was passieren wird. Die Crew des Schiffes, so sagt Tuvok, wird ihnen mehre Jahre leben geben.

Blitzschnell löst Captain Janeway den Magnetonscan aus und das Energiewesen verlässt Tuvok und verschwindet in die Wand hinein. Es geht zurück in den Nebel. Das Schiff wird angegriffen, noch halten die Schilde. Sie versuchen den Kurs umzukehren, aber es ist schwierig.

Der richtige Kurs auf dem Medizinrad

Der Kurs auf dem Medizinrad

Der Geist Chakotays schlüpft in Neelix, der gerade auf der Krankenstation ist. Dieser geht an das Medizinrad und verändert dort einige Steine. Er informiert den Captain darüber, gemeinsam erkennen sie in dem Medizinrad einen Kurs der aus dem Nebel herausführt. Kurz bevor die Wesen die Schilde durchdringen können, fliegen sie aus dem Nebel.

Computerlogbuch der Voyager,
Captain Janeway,
Sternzeit 48735,9
Wir sind zu den Koordinaten zurückgekehrt, bei denen wir den Warpkern abgestossen haben, und konnten ihn wieder an Bord nehmen. Wir hoffen nun, dass der Doktor in der Lage sein wird, Commander Chakotays Bewusstsein erfolgreich zu reintegrieren.

Dadurch, dass sie die Wesen gescannt haben können sie das Bewusstsein von Chakotay reintegrieren. Chakotay erzählt von seiner Erfahrung als körperloses Wesen.

Dialogzitate Bearbeiten

Janeway: Lieutenant Torres ist auf der Krankenstation. Sagen Sie ihr, sie soll die beschädigten Sensoren-Logbücher mit einer feinen Zahnbürste durchkämmen und versuchen, einige der Daten zu rekonstruieren.
Doktor: Ich muss noch ein paar Untersuchungen machen, aber mit Ausnahme seiner irritierenden Rückfälle in Nostalgie erkenne ich nichts Abnormales bei ihm.
Doktor: Nur weil jemand seine Trinkgewohnheiten ändert, heisst das noch nicht, dass er von diesem Wesen besessen ist.
Neelix: Aber trotzdem, denken Sie nicht, Sie sollten ihn lieber äh scannen oder sezieren oder so?
Janeway: Mr. Paris, Sie sind zum Arzt befördert bis der Doktor wieder da ist.

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Ab dieser Folge wechselte Tuvoks Rangabzeichen von Lieutenant Commander zu Lieutenant und Paris' Abzeichen von einem Lieutenant zu einem Lieutenant JG.

Vertiefend werden in dieser Episode die telepathischen Fähigkeiten von Kes behandelt. Tuvok versucht ihr mit einer Gedankenverschmelzung zu helfen, was jedoch nicht geschieht.

Janeway verbringt in dieser Episode erstmals ihre Freizeit in einem Holoroman als Gouvernante Lucie Davenport.

Dies ist die erste und einzige Voyager-Folge in welcher ein Streuungsstrahl eingesetzt wird.

Janeway erwähnt, dass Torres den Warpkern aufgrund fehlender Autorisierung nicht abstoßen könnte. In der Folge Tag der Ehre kann sie es jedoch.

Links und Verweise Bearbeiten

Produktionsbeteiligte Bearbeiten

Darsteller und Synchronsprecher Bearbeiten

Hauptdarsteller
Kate Mulgrew als Captain Kathryn Janeway / Chakotay im Körper von Janeway
Gertie Honeck
Robert Beltran als Commander Chakotay
Frank-Otto Schenk
Roxann Biggs-Dawson als Lieutenant B'Elanna Torres / Chakotay im Körper von B'Elanna Torres
Arianne Borbach
Jennifer Lien als Kes
Diana Borgwardt
Robert Duncan McNeill als Lieutenant Tom Paris
Thomas Vogt
Ethan Phillips als Neelix / Chakotay im Körper von Neelix
Michael Tietz
Robert Picardo als Der Doktor
Stefan Staudinger
Tim Russ als Lieutenant Tuvok / Komar im Körper von Tuvok
Christian Toberentz
Garrett Wang als Fähnrich Harry Kim / Chakotay im Körper von Kim
Michael Iwannek
Gaststars
Brian Markinson als Peter Durst
Ulrich Johannson
Michael Cumpsty als Lord Burleigh
Arnim André
Carolyn Seymour als Mrs. Templeton
Viola Sauer
nicht in den Credits genannt
Christine Delgado als Lieutenant Susan Nicoletti
Tarik Ergin als Ayala
Sue Henley als Fähnrich Brooks
Kerry Hoyt als Fitzpatrick
Julie Jiang als Lieutenant Junior Grade (Abteilung Technik/Sicherheit)
Louis Ortiz als Fähnrich Culhane
Simon Stotler als Fähnrich (Abteilung Technik/Sicherheit)
unbekannte Darstellerin als Bridget
unbekannte Darstellerin als Fähnrich (Abteilung Kommando/Navigation)
Stuntmen/Stuntdoubles/Stand-Ins
unbekannte Stuntfrau als Stuntdouble für Kate Mulgrew
Weitere Synchronsprecher
Elvira Schuster als Computerstimme (im Original von Majel Barrett)

Verweise Bearbeiten

Spezies & Lebensformen
Komar
Schiffe & Stationen
Shuttle
Astronomische Objekte
dunkle Materie,Nebel
Wissenschaft & Technik
Holodeck, Turbolift, Magneton-Scan, Phaser
Speisen & Getränke
Pejuta
sonstiges
Gedankenverschmelzung, vulkanischer Nackengriff

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki