Wikia

Memory Alpha

Bajoranischer Kriegswaisenfonds

Diskussion0
22.991Seiten im Wiki

Der bajoranische Kriegswaisenfonds oder einfach nur bajoranische Waisenfonds, ist eine Wohltätigkeitseinrichtung die von den Bajoranern nach der Besetzung ins Leben gerufen wird.

Im Jahr 2369 durchlebt Quark kurzzeitig eine geschäftliche Krise wegen eines Konkurrenten. Dabei entwickelt er die Idee ein Racquetball-Tunier zwischen Chief O'Brien und Dr. Bashir zu veranstalten um dadurch seinen Umsatz anzukurbeln. Als Anreiz für die Spieler will Quark die Hälfte des Profits, den er durch die Wetteinsätze seiner Kunden erwirtschaftet dem bajoranischen Kriegswaisenfonds spenden. (DS9: Rivalen)

Als Commander Sisko es im selben Jahr ablehnt, Quark Werbung über die Monitore von Deep Space 9 zu erlauben, will dieser ihm dies dadurch schmackhaft machen, indem er anbietet, 2% seiner Nettoeinnahme an den bajoranischen Waisenfond zu spenden. Nachdem Sisko dies ignoriert, erhöht Quark sein Angebot auf 3%. Doch auch dieses Angebot kann Siskos Meinung nicht ändern. (DS9: Der Plan des Dominion)

Nachdem Rom und Leeta im Jahre 2373 ihre Verlobung aussprechen, möchte Rom Leeta dazu bringen, eine Erklärung zu unterschreiben, dass sie bei einer Scheidung keinerlei Anspruch auf Roms Vermögen hat. Leeta lehnt dies ab und es kommt zum Streit zwischen den beiden. Um ihr schließlich doch zu zeigen, wie sehr er sie liebt, übergibt er sein gesamtes Latinum an Major Kira, die es dem bajoranischen Kriegswaisenfonds übergeben soll. (DS9: Liebe und Profit)

Im selben Jahr veranstaltet Quark eine Auktion bei sich im Quark's. Dabei verkündet er, dass er einen großen Teil seiner Einnahmen dem bajoranischen Kriegswaisenfonds spenden will. (DS9: Die Karte)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki