Wikia

Memory Alpha

Augment-Krise

Diskussion0
23.351Seiten im Wiki

Die Augment-Krise wurde 2154 durch einen Vorfall ausgelöst, bei dem eine Gruppe menschlicher Augments einen klingonischen Bird of Prey kaperten und die Besatzung massakrierten.

Der Vorfall führte zu einer akuten Kriegsgefahr, welche die vulkanische Regierung durch diplomatische Verhandlungen abzuwenden versuchte, allerdings mit nur geringen Chancen auf Erfolg. Auf einem Höhepunkt der Krise gab es Berichte über ein klingonisches Kriegsschiff, welches in der unmittelbaren Nähe der Proxima-Kolonie auftauchte, welche von Menschen besiedelt wurde.

Um einen Krieg mit dem klingonischen Reich zu vermeiden, wurde die Enterprise mit der Suche nach den Augments betraut. Für diese Mission wurde ihnen der Gefangene Arik Soong, der Ziehvater der Augments, überstellt. (ENT: Borderland)

Cold Station 12

Die Enterprise bei Cold Station 12

Allerdings gelang ihm die Flucht, und er floh mit den Augments. Er machte sich mit ihnen auf den Weg nach Cold Station 12, um die restlichen Embryos aus den Eugenischen Kriegen zu holen und auszubrüten.

Nachdem es ihm gelang, ließ er Kurs auf den zu dieser Zeit noch im klingonischen Raum gelegenen Briar Patch setzen, wo sie geschützt seien und die Embryos in Ruhe gedeien könnten, nicht wissend, dass sein "Sohn" Malik gleichzeitig Krankheitserreger von der Station mitnahm. (ENT: Cold Station 12)

Jedoch kam es zu einer Meuterei, da Soong vorhatte, das Genom der Embryos zu verändern, was Malik missfiel. Soong wurde inhaftiert, konnte aber mit einer Rettungskapsel fliehen und wurde letztlich von der Enterprise aufgenommen.

Malik beschloss, mit den von Cold Station 12 entwendeten Viren einen Torpedo zu modifizieren und ihn auf die klingonische Qu'Vat-Kolonie abzufeuern. Dies hätte einen Krieg zwischen den Klingonen und der Erde zur Folge gehabt, da die Enterprise bereits im Raum der Klingonen geortet wurde. Damit hätte sich niemand mehr um die Augments gesorgt, so dass diese in Vergessenheit geraten wären.

D5-Klasse2

Die Enterprise überlistet die klingonische Grenzpatrouille.

Die Enterprise konnte diese Pläne jedoch in letzter Sekunde verhindern. Das gekaperte klingonische Schiff wurde samt den Augments zerstört, als Malik den Reaktor des Bird-of-Prey überlastete, bevor er selbst dann schließlich auf der Enterprise von Captain Archer getötet wurde. Soong wurde wieder auf die Erde zurückgebracht, wo er sich der Kybernetik widmete, da er die Gentechnologie bezüglich der Verbesserung der Menschen und somit auch der Menschheit als Ganzes als gescheitert erachtete.

Aufgrund dieses Ausganges ließen die Klingonen von ihren Kriegsplänen ab. (ENT: Die Augments)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki