Wikia

Memory Alpha

Antiproton

Diskussion0
23.217Seiten im Wiki

Ein Antiproton ist das Antimaterie-Gegenstück zum Proton.

Ein Anti-Proton hat ein negative elektrische Ladung.

Beim Angriff mehrerer Jem'Hadar-Angriffsjäger auf einen klingonischen Konvoi im Dominion-Krieg verliert eines der Schiffe des Dominion Antiprotonen aus der Steuerbordgondel. Die Klingonen um General Martok wollen dies zu ihrem Vorteil ausnutzen. (DS9: Söhne und Töchter)

Die kristalline Entität und romulanische Disruptoren, nach ihrer Nutzung, hinterlassen Spuren von Antiprotonen. (TNG: Das Recht auf Leben, Das Gesicht des Feindes)

Die Deflektorschüssel von Raumschiffen der Sovereign-Klasse sind mit Antiprotonen geladen, sodass das Feuer aus einer Handfeuerwaffe diese zur Explosion bringen kann. (Star Trek: Der erste Kontakt)

Das Benutzen einer Tarnvorrichtung kann Antiprotonen hinterlassen. 2379 wird jedoch erfolglos versucht die Scimitar darüber aufzuspüren, da ihre Tarnvorrichtung keine solchen Spuren hinterlässt. (Star Trek: Nemesis)

Technische AnwendungenBearbeiten

Der Planetenkiller, der 2266 im Föderationsraum unterwegs ist, benutze als Waffensystem einen Antiprotonenstrahl. (TOS: Planeten-Killer)

Die Husnock benutzen als Waffensystem für ihre Raumschiffe eine Kombination aus Antiprotonen und Positronen im Bereich zwischen 40 Megawatt und 400 Gigawatt. (TNG: Die Überlebenden auf Rana-Vier)

Jem'Hadar-Raumschiffe nutzen zum Aufspüren von getarnten Raumschiffen Antiprotonenstrahlen. (DS9: Die Suche, Teil I)

Der Doktor benutzt 2372 Antiprotonen aus dem Warpkern um die mutierte DNS von Tom Paris zu neutralisieren. (VOY: Die Schwelle)

Siehe auchBearbeiten

Externe LinksBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki