Wikia

Memory Alpha

Akritirianisches Hochsicherheitsgefängnis

Diskussion0
23.366Seiten im Wiki
Akritirianisches Hochsicherheitsgefängnis

Das Akritirianische Hochsicherheitsgefängnis

Das Akritirianische Hochsicherheitsgefängnis ist eine Einrichtung der Akritirianer. Es ist ein gefürchtetes Gefängnis für die gefährlichsten Gefangenen der akritirianischen Regierung.

Lage und AufbauBearbeiten

Die Lage des Hochsicherheitsgefängnisses ist streng geheim. Unter den Insassen hält sich das Gerücht, dass es 300 Meter unter der Oberfläche Akritiris liegt, genau wissen sie es nicht, weil sie bei ihrer Ankunft unter Drogen gesetzt werden. Tatsächlich ist jedoch eine Raumstation. Einer Brigade der Organisation Open Sky gelingt es, ihre Position herauszufinden.

Die Raumstation besteht aus mehreren großen Habitaten, die jeweils etwa 50 Gefangene aufnehmen. Zu jedem Habitat besteht nur ein einziger Zugang, eine Andockschleuse direkt zum Weltraum. Die Station wird durch Schutzschilde geschützt, außerdem bewachen sie Raumschiffe der Akritirianer.

Innerer AufbauBearbeiten

Die Räume, in denen die Gefangenen leben, sind große Hallen, deren Wände aus massiven Material und ohne Luken oder Fenster gefertigt sind. Im Inneren gibt es einige kistenartige Unterschlüpfe und Laufwege auf mehreren Ebenen, der Raum ist insgesamt sehr verwinkelt. Das zentrale Element ist eine durch eine starkes Kraftfeld geschützte Rutsche, die zur Andockschleuse führt. Durch sie werden neue Gefangene und Nahrung in die Einrichtung geworfen.

Lebensbedingungen der InsassenBearbeiten

In den Räumen der Gefangenen gibt es keine Wachen, auch keine medizinische oder sonstige Betreuung. Nahrung wird in Form von gepressten Blöcken nur im Abstand von mehreren Tagen und viel zu wenig durch die Rutsche zugeführt. Wasser können die Gefangenen in geringen Mengen selbst aus Hähnen abzapfen.

Die harten Bedingungen werden durch die sogenannte „Krampen“, synaptische Stimulatoren, die die Gefangenen absichtlich aggressiv machen, verschlimmert. Mord ist an der Tagesordnung, allein hat man nur geringe Überlebenschancen. Einzige Ausnahme ist Zio, der es lernt, die Krampe zu kontrollieren. Seine Erkenntnisse machen den anderen Angst, weswegen sie ihn in Ruhe lassen.

Die meisten Insassen sind Angehörige der terroristischen Organisation Open Sky, aber durch das akritirianische Justizsystem sind auch viele Unschuldige unter den Gefangenen. Auch Angehörige fremder Spezies, zum Beispiel Trabe, sind eingesperrt.

InsassenBearbeiten

Gefangenebefreiung von 2373Bearbeiten

2373, etwa bei Sternzeit 50156.2, werden die Offiziere Thomas Paris und Harry Kim von der USS Voyager unschuldig wegen eines Bombenaschlags verurteilt und in die Einrichtung gebracht. Beide verbringen mehrere Tage im Gefängnis und werden während dieser Zeit verletzt, besonders Paris erleidet eine schwere Verletzung, die ihm durch einen anderen Gefangenen zugefügt wird. Kim und Paris sind optimistisch, durch die Rutsche fliehen zu können, tatsächlich gelingt die Deaktivierung des Kraftfelds, aber ihre Flucht endet an der Andockschleuse. Kim versucht danach, die anderen Gefangenen von einem Aufstand zu überzeugen und plant, bei der nächsten Nahrungslieferung die Besatzung des akritirianischen Raumschiffs zu überwältigen, findet aber keine Mitstreiter.

Indessen gelingt es der Crew der Voyager, vom Open-Sky-Mitglied Vel die Position des Gefängnisses zu erfahren. Ein Trupp Sicherheitsoffiziere, darunter Lieutenant Tuvok, macht sich unter Führung von Captain Janeway an Bord von Neelix' Schiff Baxial auf zur Station. Neelix dockt an der Station an und gibt dabei vor, dies sei die Folge eines Fehlers in seiner Navigationsphalanx. Paris und Kim werden an Bord gebracht, dann flieht die Baxial, die durch Neelix' überragende Pilotenfähigkeiten den Verfolgern entkommen kann.

QuelleBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki