Wikia

Memory Alpha

Akademie der Sternenflotte

Diskussion44
23.365Seiten im Wiki
Logo Sternenflottenakademie

Das Emblem der Akademie in San Francisco

Die Akademie der Sternenflotte (oder kürzer Sternenflottenakademie) stellt eine der wichtigsten Einrichtungen der Sternenflotte dar, deren Hauptaufgabe darin besteht, neue Offiziere für die Sternenflotte auszubilden.

Allgemein Bearbeiten

Zur Ausbildung gehört unter anderem ein Überlebenstraining im australischen Outback und ein mehrmonatiger Aufenthalt im Trainingscenter der Sternenflottenakademie. (ENT: Durch die Wüste, Beobachtungseffekt)

Nach einem Zwischenfall im Trainingscenter, bei dem sie ihrem Company Commander den Arm bricht, muss Hoshi Sato die Akademie verlassen. Erst später, als ihr lingusitisches Talent an Bord der Enterprise (NX-01) benötigt wird, darf sie zurück zur Sternenflotte, ohne die Ausbildung an der Akademie absolvieren zu müssen. (ENT: Beobachtungseffekt)

Patricia F OMalley

O'Malleys Diplom von der Akademie der Sternenflotte

Alternative Zeitlinie
Als die Enterprise während einer Zeitreise in eine alternative Vergangenheit von Alicia Travers besucht wird, bringt Captain Archer sie im Quartier der in der Delphischen Ausdehnung gestorbenen Ensign O'Malley unter, wo immer noch ihr Diplom der Akademie steht. (ENT: Sturmfront, Teil II)
St-Akademie1

Die Akademie im Jahr 2368

Die Akademie in San Francisco wurde genau wie die Föderation im Jahr 2161 gegründet.

Das Motto der Sternenflottenakademie lautet Ex Astris Scientia und lautet übersetzt soviel wie von den Sternen, Wissen. Die Leitung der Akademie übernimmt meistens eine gebildete und hochrangige Persönlichkeit, die mindestens den Rang eines Rear Admirals inne hat. Captain Picard wird 2364 dieser Posten von Admiral Quinn angeboten, wobei Picard dies später jedoch ablehnt. 2368 hat Rear Admiral Brand diesen Posten inne, bis sie nach 2370 von einem bolianischen Admiral abgelöst wird. (TNG: Ein mißglücktes Manöver, Prüfungen, Am Ende der Reise; DS9: Die Front)

St-Akademie2

Die Akademie 2375

Der Hauptcampus der Akademie befindet sich in der Bucht von San Francisco auf der Erde. Dort findet hauptsächlich der theoretische Unterricht statt, während die praktischen Aufgabenbereiche der Ausbildung teilweise in anderen Einrichtungen abgehalten werden. Dazu gehören beispielsweise ein zusätzlicher Zweig in Marseille, Frankreich und ein spezielles Trainingsgebiet in der Nähe des Saturn, wo die umfangreiche Pilotenausbildung stattfindet.

Das Hauptaugenmerk gilt jedoch dem einzigartigen japanischen Garten, der dem Campus eine sehr angenehme und entspannte Atmosphäre verleiht. Da der Campus sehr groß ausgefallen ist, stehen allen Beteiligten sehr moderne und schnelle Transportmöglichkeiten, wie beispielsweise mehrere Transporter und Shuttles zur Verfügung.

Im 24. Jahrhundert arbeitet ein Mann namens Boothby schon seit Jahrzehnten für die Akademie. Im Laufe seines Lebens haben viele Kadetten seinen Rat und seine Weisheit aufgesucht, durch die einige berühmte Offiziere nicht dort wären, wo sie sich nun befinden. Ironischerweise stellt er keinen unterrichtenden Professor dar, sondern ist lediglich der Landschaftsgärtner. (TNG: Ein mißglücktes Manöver; VOY: In Fleisch und Blut)

Besondere EreignisseBearbeiten

Data wird 2341 als erste künstliche Lebensform an der Akademie der Sternenflotte aufgenommen, Nog als erster Ferengi 2372. (TNG: Wem gehört Data?; DS9: Herz aus Stein, Kleine, grüne Männchen)

St-Akademie3

Der Breen-Angriff im Jahr 2375.

Im Jahr 2372 befürchtet Admiral Leyton, dass die Erde nicht ausreichend vor dem Dominion geschützt ist. Nach seiner Meinung würde nur ein verhängtes Kriegsrecht die nötige Sicherheit garantieren. Er benutzt schließlich die Red-Squad-Kadetten der Akademie dazu, um einen planetaren Energieausfall hervorzurufen und dies dem Dominion in die Schuhe zu schieben. Dadurch verhängt letztlich der Präsident Jaresh-Inyo das vorgeschlagene Kriegsrecht. Jedoch kann Captain Sisko die Pläne des Admirals mit Hilfe von Odo aufdecken, wodurch das ausgesprochene Kriegsrecht zurückgenommen und sich die Situation auf der Erde wieder normalisiert. (DS9: Die Front, Das verlorene Paradies)

Als die Breen sich während des Dominion-Krieges im Jahr 2375 dem Dominion anschließen, starten sie einen großangelegten Überraschungsangriff auf die Erde. Das Hauptziel der Breen war zwar das Hauptquartier der Sternenflotte, aber auch die Sternenflottenakademie wurde in Mitleidenschaft gezogen. (DS9: Im Angesicht des Bösen)

Aufnahmeprüfung Bearbeiten

Die Voraussetzung zur Teilnahme an der Aufnahmeprüfung für Nichtbürger der Föderation ist ein Empfehlungsschreiben eines kommandierenden Offiziers. Der Ferengi Nog kann durch das Empfehlungsschreiben von Captain Sisko als erster Ferengi die Sternenflottenakademie besuchen. (DS9: Herz aus Stein)

Relva VII Komplex

Die Prüfungseinrichtung auf Relva VII.

Um diese Prüfung ablegen zu können, gibt es mehrere verschiedene Standorte der Sternenflotte, wie beispielsweise der Planet Relva VII.

Der Prüfungsverlauf läuft dabei immer nach einem festgelegten Schema ab: Der erste und zugleich größte Teil der Prüfung, umfasst eine umfangreiche Abfrage diverser Kenntnisse in mehreren Bereichen, zu denen beispielsweise die Warptheorie, Naturwissenschaften, sowie allgemeine Technologie- und Geschichtskenntnisse gehören. Diesen Teil der Prüfung absolvieren immer vier Kandidaten gleichzeitig, die sich kreuzförmig an großen Computerterminals gegenübersitzen. Ein dafür abgestellter Prüfer leitet die Kandidaten durch die Prüfung.

Nach erfolgtem Abschluss stehen den Probanten eine längerfristige Pause zur Verfügung, dem der Teil der Prüfung folgt, den die meisten Kandidaten fürchten: der sogenannte Psychotest. Bei diesem Test wird mit den besten Methoden, die im Augenblick zur Verfügung stehen, ein sehr genaues psychologisches Profil von jedem Kandidaten erstellt.

Beispiele der praktischen Tests Bearbeiten

Wesley Crusher legt 2364 einen solchen Test ab. Dabei wird er – ohne sein Wissen – in zwei besondere Situationen gebracht, die vom dortigen Personal kreiert worden sind. Im ersten Fall gerät Wesley Crusher an einen unfreundlichen Offizier, der ihn absichtlich "angerempelt" hat. Bei dem Versuch, die Situation mit Höflichkeit zu meistern, wird der Offizier immer unfreundlicher. Erst als Wesley die Spezies erkennt, legt er das gleiche Verhalten an den Tag. Dadurch erringt er sich den Respekt des unbekannten Offiziers, da seine Spezies auf Höflichkeit mit Aggressivität reagiert. Durch diese Erkenntnis gelingt es Wesley Crusher, den Test in Bezug auf Interspezies-Interaktion erfolgreich abzuschließen.

Im zweiten Teil dieses Prüfungsbereichs, dem sogenannten "Psycho-Test", bittet der Prüfer Chang Wesley Crusher, in einem leeren Raum auf den nächsten Teil der Prüfung zu warten. Plötzlich entsteht eine Explosion und ein lautes Alarmsignal hallt durch die Korridore. Als Crusher nach dem Rechten sieht, entdeckt er am Unfallort zwei verletzte Techniker. Da die Schotts des Raumes sich automatisch im Notfall verriegeln, muss Wesley eine Entscheidung treffen, welchen von beiden er retten soll. Als er schließlich einen der beiden rettet und sich die Türen schließen, wird Wesley darüber aufgeklärt, dass es sich nur um eine gestellte Situation gehandelt hat. Der Prüfer Chang klärt ihn schließlich darüber auf, das sein psychologisches Profil ergeben hat, das Wesley Crusher anscheinend große Angst davor hat, in einer Notsituation entscheidungsunfähig zu sein. Allerdings hat er durch sein richtiges Handeln auch diesen Teil der Prüfung bestanden. (TNG: Prüfungen)

Ausbildungsverlauf Bearbeiten

Sternenflottenakademie Halle

Die Halle vor dem Kobayashi Maru-Simulator.

Sobald die Kandidaten die Aufnahmeprüfung erfolgreich hinter sich gebracht haben, beginnen sie die reguläre Ausbildung an der Sternenflottenakademie, die in der Regel vier Jahre dauert.

Während dieses Zeitraumes durchlaufen alle Kadetten im ersten Jahr eine allgemeine Grundausbildung. Anschließend haben die Kadetten die Wahl, in welchen Fachbereich (Kommando, Wissenschaft, Sicherheit und Ingenieurswesen) sie ihre weitere Laufbahn absolvieren wollen. Nach Abschluss der Fachausbildung, erfolgt noch die obligatorische Abschlussprüfung. Nach erfolgreichem Bestehen, werden die einzelnen Kadetten zu Offizieren befördert und erhalten den Rang eines Fähnrichs. Somit haben sie sich das Recht und auch die Pflicht verdient, in den aktiven Dienst der Sternenflotte eintreten zu dürfen. Dabei werden die meisten jungen Offiziere eher auf ältere Raumschiffe in der Flotte versetzt, bevor sie das Recht haben, auf den besten und bekanntesten Schiffen dienen zu dürfen. (TNG: Der schüchterne Reginald)

Aber auch ohne professionelle Ausbildung ist es möglich, eine Laufbahn innerhalb der Sternenflotte anzutreten. In diesem Fall verpflichtet man sich nicht als Offizier, sondern als Crewman. Die Ausbildung erfolgt zwar ebenfalls durch die Sternenflottenakademie, allerdings in sogenannten Boot-Camps. Die Ausbildungsdauer beträgt für diese Laufbahn 12 Monate.

Die Regelstudienzeit für Offiziere dauert vier Jahre, für Medizinstudenten acht Jahre ([Quelle fehlt]). Am Ende der Studienzeit müssen Offiziere, die im Kommandobereich dienen wollen, am Kobayashi-Maru-Test teilnehmen. (Star Trek II: Der Zorn des Khan; Star Trek)

Lehrmittel Bearbeiten

Um die theoretisch erworbenen Kenntnisse in die Praxis übertragen zu können, nutzt die Sternenflotte unter anderem mehrere Schiffe als Schulschiffe. Der Großteil der Mannschaft besteht aus unerfahrenen Kadetten, während die Führungsoffiziere aus erfahrenen und teilweise altgedienten Offizieren bestehen. (Star Trek II: Der Zorn des Khan; DS9: Valiant)

Folgende bekannte Raumschiffe werden/wurden als Schulschiffe eingesetzt:

Studienfächer Bearbeiten

Innerhalb der gesamten Studienzeit gibt es viele Studienfächer, die die einzelnen Kadetten entweder freiwillig belegen können, oder teilweise belegen müssen. Dazu gehört beispielsweise der Basiskurs Warptheorie, den jeder Kadett belegen muss. (Star Trek: Der erste Kontakt)

Folgende Fächer werden an der Akademie unterrichtet:

Vorlesungen/Pflichtlektüre Bearbeiten

Publikationen Bearbeiten

Weiterführende Maßnahmen Bearbeiten

Pilotenausbildung Bearbeiten

Das Pilotentraining umfasst unter anderem Flugübungen über Nord-Amerika, in der Nähe des Saturn, im Asteroidengürtel des Sol-Systems und in der Atmosphäre der Venus. (TNG: Ein mißglücktes Manöver; VOY: Vor dem Ende der Zukunft, Teil II)

Auch das Fliegen von Historischen Hubschraubern wird an der Akademie unterichtet (Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart)

Erweiterungskurse Bearbeiten

Förderungsmaßnahmen Bearbeiten

Im Laufe der Ausbildung gibt es Kadetten, die durch außergewöhnliche Leistungen in Theorie und Praxis auf sich aufmerksam machen. Um sie auf eine zukünftige Offizierslaufbahn bestens vorzubereiten, erhalten sie eine umfangreichere Ausbildung, als die durchschnittlichen Kadetten der Akademie und werden in die "Red Squad" genannte Eliteeinheit der Kadetten aufgenommen. Sie erhalten spezielle Quartiere und andere besonders ausgestattete Räumlichkeiten, die nur sie benutzen dürfen. (DS9: Die Front, Valiant)

Weiterführende Links Bearbeiten

Verweise Bearbeiten

Hintergrundinformationen Bearbeiten

Zum erstem mal wurde die Akademie in TNG in der Episode Die geheimnisvolle Kraft erwähnt, hier wurde ihre Bezeichnung jedoch fälschlicherweise mit "Sternen Akademie" in die deutsche Version übersetzt.

Die Außenaufnahmen der Akademie wurden im japanischen Garten der Wasseraufbereitungsanlage Tillman Water Reclamation Plant in Van Nuys, Kalifornien gedreht und später mit Matte-Paintings kombiniert.

Die Außenaufnahmen der Sterneinflottenakademie in Star Trek stammen aus der California State University in Los Angeles.

Das Emblem der Sternenflottenakademie hat Joe Senna entworfen.

Der Status der drei alternativen Sterneflottenakademien auf Beta Aquilae II, Beta Ursae Minor II, und Psi Upsilon III ist vollkommen unbekannt, sie entstammen einer Graphik aus der Folge TNG: Der Fall "Utopia Planitia" und wurde sonst nie erwähnt.

Die Akademie ist auch ein Schauplatz im Spiel Star Trek: Elite Force II.

Externe Links Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten

Akademie der Sternenflotte in der Memory Beta

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki