Wikia

Memory Alpha

ATR-4107

Diskussion22
23.367Seiten im Wiki

Dreadnought“ leitet auf diesen Artikel weiter, für den Schiffstyp siehe Dreadnought (Schiffstyp).

ATR-4107

Dreadnought im Warp-Flug.

Die ATR-4107 ist ein Waffensystem, genauer gesagt ein Marschflugkörper der Cardassianer. Von Mitgliedern des Maquis erhält sie den SpitznamenDreadnought“.

Technologie Bearbeiten

Torres in Dreadnought

Torres wird in Dreadnought gescant.

Der Computer der ATR-4107 ist eine hochentwickelte künstliche Intelligenz, die fähig ist, die Mission komplett allein abzuschließen und während der Mission auftretende Probleme, wie Angreifer etc., selbstständig zu lösen. Das Diagnosesystem führt alle 14 Stunden Selbstdiagnosen durch, eine Crew ist nicht vorgesehen. Dennoch ist im Innern von Dreadnought genug Platz, dass eine humanoide Person einige Zeit problemlos darin arbeiten kann. Wenn sich eine Person an Bord beamt, führt der Computer zur eigenen Sicherheit einen DNS-Scan der Person durch, um die Identität der Person zu überprüfen.

Die ATR-4107 ist mit defensiven als auch mit offensiven Verteidigungssystemen ausgestattet. Die Verteidigung- und Angriffssystem besteht aus:

Die ATR-4107 besitzt einen Impulsantrieb und einen leistungsfähigen Warpantrieb, der es ihm erlaubt mit Warpfaktor 9 zu reisen.

Die ATR-4107 ist das am höchsten entwickelte Waffensystem der Cardassianer und gilt als absolut unbezwingbar. Seine beiden einzigen Schwachstellen sind der kinetische Detonator und der für Tachyonimpulse anfällige Thoronschockemitter.

Diese Ausstattung macht es einer Dreadnought möglich, eine unfreiwillige Reise in den Delta-Quadranten zu überstehen und auch dort seine Mission fortzusetzen. Auf seinem Weg ist es ihm möglich, sich gegen ein Raumschiff der Intrepid-Klasse und eine ganze Flotte einer Spezies aus dem Delta-Quadranten, den Rakosanern, zu verteidigen.

Der Computer hat ursprünglich eine cardassianische männliche Stimme, später programmiert B'Elanna Torres den Computer so um, dass der Computer mit ihrer Stimme spricht.

Geschichte Bearbeiten

Dreadnought Angriff

Die Rakosaner greifen Dreadnought an.

Die in den Delta-Quadranten gelangte Dreadnought soll ursprünglich eine Munitionsbasis in einer Maquis-Kolonie zerstören, und kann auch alle Abwehmaßnahmen des Maquis überwinden, scheitert dann jedoch, als der kinetische Detonator versagt. B'Elanna Torres bekommt Dreadnought unter ihre Kontrolle und ohne Chakotays Erlaubnis programmiert sie ihn um, um ein cardassianisches Treibstoffdepot auf Aschelan V anzugreifen. Doch die Dreadnought verschwindet in den Badlands und wird für zerstört gehalten. In Wirklichkeit wird die Waffe in den Badlands von einem koheränten Tetryonstrahl gescannt und kurz darauf von einer Verlagerungswelle, ausgesandt von der Phalanx des Fürsorgers, erfasst und in den Delta-Quadrant gezogen.

Jahre später begegnet der USS Voyager die Waffe im Delta-Quadrant, die gerade dabei ist, den Planeten Rakosa V anzugreifen, der exakt die gleichen Werte aufweist, wie das cardassianische Ursprungsziel. Torres beamt sich an Bord der Dreadnought und versucht dem Computer klarzumachen, dass sie sich nicht mehr im Alpha-Quadranten befinden. Jedoch schlagen alle Versuche fehl, aufgrund der, von Torres hinzugefügten, Sicherheitsmaßnahmen. Dreadnought glaubt, Torres würde von den Cardassianern gezwungen werden, den Angriff zu verhindern.

In der Zwischenzeit greifen die Rakosaner Dreadnought an, um ihren Planten zu schützen. Aber Dreadnought kann den Angriff erfolgreich abwehren. Captain Kathryn Janeway sieht nur einen Weg den Planten Rakosa V vor Dreadnought zu schützen. Sie aktiviert die Selbstzerstörung der Voyager. Die Antimaterieexplosion der Voyager kann Dreadnought vernichten. Sie evakuiert die gesamte Crew und setzt mit der Voyager einen Kollisionskurs auf Dreadnought.

Kurz vor der Detonation auf dem Planeten und der Selbstzerstörung der Voyager, gelingt es Torres die Reaktorhülle mit einem Phaser zu durchschneiden und somit die Dreadnought zu zerstören. (VOY: Der Flugkörper)

Hintergrundinformationen Bearbeiten

  • Dreadnought ist Englisch und bedeutet übersetzt soviel wie „furchtlos“.
  • Das Studiomodell von Dreadnought wurde von Rick Sternbach entwickelt.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki